twitter icon
twitter icon
de
en
Heft #2 – 2024

Heft #2 – 2024

Welten ausstellen, Welten ordnen (19.-21. Jahrhundert)
Mondes exposés, mondes ordonnés (XIXe-XXIe siècles)

(hg. von Annika Haß & Céline Trautmann-Waller)

Editorial

  • Weltausstellungen – Modell und Variationen
    Expositions universelles – modèle et variations

    Annika Haß & Céline Trautmann-Waller

Artikel

  • Die (Welt-)Ausstellung im Vorort. Der Crystal Palace und Sydenham

    Andreas Fahrmeir
  • Une symphonie des cultures ? La musique dans l'exposition internationale viennoise de 1892

    Claire Couturier
  • Enge Weltinnenräume. Begehbare Riesengloben und der „Grand globe“ von Élisée Reclus

    Marion Picker
  • Botanische Gärten als Ausstellungsorte. Künstlerische Positionen zu Exotismus, Kolonialismus und Anthropozän

    Stefanie Heraeus
  • Leo Frobenius, de l’Afrique aux peintures rupestres. Réflexions sur les représentations d’un continent

    Jean-Louis Georget & Richard Kuba
  • „Modern art is not an isolated phenomenon in history“. Universalistische Ausstellungsprojekte in Museen moderner Kunst, 1929 / 1948 / 1956

    Lisa Ahlers
  • L’économie de la visibilité à travers l’exemple de l’exposition La musique dans la vie des peuples (Musik im Leben der Völker) en 1927

    Guillaume Beringer
  • Capturing Iran’s Past. Eine kritische (Selbst)reflexion

    Agnes Rameder

Debatte

  • Buch und Literatur im digitalen Zeitalter ausstellen

    Eine Diskussion zwischen Heike Gfrereis (Literaturmuseum der Moderne, Deutsches Literaturarchiv Marbach), Stephanie Jacobs (Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek, Leipzig) und Ulrich Johannes Schneider (Universitätsbibliothek Leipzig, 2006–2022), moderiert von Annika Haß und Céline Trautmann-Waller
ISSN 2701-1569
eISSN 2701-1550